Bericht:  Palmboschen binden


 
Am Montagnachmittag um 13:30 Uhr war wieder der Startschuss zu unserer Jährlichen Palmboschen Aktion. Heuer hatten wir sehr schönes Material zum binden, nur der Buchs war zu wenig da es diesmal schwierig war einen Buchs ohne Blüten zu finden. Zum Glück half uns die Familie Barnsteiner aus Ennenhofen aus der Misere. Danach lief es dann ganz gut.

Unsere Teilnehmerzahl war dieses Jahr etwas weniger, da ein paar fleißige Hände wegen Kegelausflug ab Donnerstag ausfielen. Deshalb beschlossen 5 Damen und ein Herr am Vormittag eine extra Schicht ein zu legen. Wir banden mit sehr viel Spaß und guter Laune 630 Stück bis Donnerstag. Am Freitag waren nur noch 250 Fähnchen zu kleben. Da die Jugend leider keine Zeit hatte mussten der Benno, der Jo und ich sie alleine kleben und ein paar Fähnchen nachproduzieren da sie nicht ganz reichten.

Der Genuss kam natürlich auch nicht zu kurz. Es  gab wieder leckeren selbstgemachten Zopf und Kuchen zum Kaffee.
Am Sonntag wurden zu allen Messen unsere Boschen verkauft. Der Erlös kommt der Jugend der Pfarreien Gemeinschaft zu gute.


Verfasser: Christine Happ 

Zurück zur Übersicht